Free Mac Software - Das Portal für freie Mac OS X Software
Follow us on twitter

Das Portal für freie Mac OS X Software.

  • Blog

Buch Online Content ProfessionellAm heutigen Tag gibt von von entwickler.press das Buch Online Content Professionell von Harald Taglinger zu gewinnen.

Ich habe das Buch selber gelesen und fand es durchweg interessant. Es wird ausführlich erläutert, wie man mit einfachen Methoden in kurzer Zeit gute Inhalte für Online-Medien erstellen kann. Es geht dabei hauptsächlich um Texte, Bilder und Videos, jedoch nicht wie man diese Bilder veröffentlicht. Besonders interessant fand ich die Abschnitte, in denen erläutert wurde, wie man schnell zu guten Texten kommen kann.

Weil es in dem Buch um Texte geht, bitte ich Euch heute:

Erzählt uns Eure Mac-Geschichte! Wann gings los? Mit welchem Gerät und wieso seit Ihr immer noch dabei?

PS: Ich mach auch mit.


 

 

8 Reaktionen zu “20: Buch Online Content Professionell von entwickler.press”

  1. Tobias
    Am 20. Dezember 2007 um 00:18 Uhr

    Mein Mac-Geschichte begann erst vor ca. 5 Jahren mit einem iMac G3 (Knubbel-Mac). Ich wollte zunächst ausprobieren ob ich mit einem Mac überhaupt zurecht komme. Als damals noch mehr oder weniger Informatik-Student war ich Solaris und Linux gewöhnt.

    Der Test war erfolgreich und ich bin dem Kleinen verfallen. Als ich mich von ihm per eBay getrennt habe, habe ich sogar noch plus gemacht. Aus Geldmangel war der nächste Mac dann ein eMac. Gleiche Größe, etwas mehr Leistung. Aufgrund eines guten Studentenjobs kamen die nächsten Macs dann in schnellerer Folge: iBook G4, PowerBook G4, iMac 20 Zoll G5. Natürlich nicht alle gleichzeitig, sondern immer einen verkauft und einen anderen wieder gekauft. Mein aktueller rechner ist ein MacBook Core2Duo 2 Ghz und 2GB Ram, der an einem billigen oder sehr guten 22 Zoll Display hängt. Auf ihm läuft die neue Raubkatze mit einigen Anpassungen im Design (speziell Dock und MenuBar).

    Für mich ist Mac OS X besonders wegen dem soliden Grundsystem interessant. Ich arbeite sehr viel im Terminal, genieße es aber auch ganz einfach per Drag-n-Drop Dateien fast überall nutzen zu können. Gegenüber dem Windows das ich auf der Arbeit nutzen muss ein unglaublicher Vorteil. Dort gibt es weder ein ordentliches Terminal, noch Drag-n-Drop das überall funktioniert. Die wohl meistgenutzte Funktion bei mir ist aber Expose. Ich liebe es einfach, denn ich habe grundästzlich 15+ Fenster und Programme offen.

    That’s my Mac-Story!

  2. sesamoeffne
    Am 20. Dezember 2007 um 01:12 Uhr

    …..bei mir gings 1993 los mit einer pizzaschachtel, einem performa 450.
    Seitdem schwöre ich auf diese Produkte und hab mir vor einer woche erst wieder ein neues macbook gekauft.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Adolf Zeller

  3. Janko
    Am 20. Dezember 2007 um 08:26 Uhr

    erst vor gut 1,2 jahren hatte ich mal ein bisschen geld über und war derbst gefrustet von meinem pc… der hatte mal wieder tausend (hardware und software) macken und wollte nie so richtig wie ich wollte…
    da ich da grad ein bisschen geld übrig hatte und nie dem mac abgeneigt war (auf dem pc lief so ein umbau programm, dass es so ausschaut wie mac os x, vielleicht lief der auch deswegen so schlecht :P ) so hab ich mir dann meinen imac core duo 20″ gekauft….
    leider kannte ich da noch nicht das mit den sagen wir mal “nicht-ankündigungen” von neuer hardware… ich hab mir gedacht, ist ja nix neues angekündigt, ist also erstmal das neuste (da dann auch mit mehr speicher und mehr grafikkarte etc)… naja, und exakt nach nem monat gabs core2duo mit 24″ und wireless-n…. shit :) hab mich sehr geärgert, aber bereuen tu ich es nicht… der gute macht immer noch nen perfekten job und überhaupt und allgemein :)

    so war das mit meinem iMac…

  4. SchuBi
    Am 20. Dezember 2007 um 09:49 Uhr

    Meinen ersten Mac gewann ich 1995 auf einer Tombola – einen Performa 630. Der ersetzte meinen Atrari TT. Seit dieser Zeit bin ich beim Mac gegeblieben. Zunächst einen Umax Pulsar, dann einen G4 Quicksilver 733, einen G4 Quicksilver 933, einen iMac G4 17″ 1 Ghz und seit 2006 einen iMac (CoreDuo) 20″. Meine Macs haben mich nie im Stich gelassen und ich habe den Wechsel von Atrai zum Mac nicht bereut.

  5. Uwe
    Am 20. Dezember 2007 um 16:04 Uhr

    1993
    LC III mit 16″-Monitor und externem CD-Laufwerk,
    aus ausgeschlachteten Rechnern ist er inzwischen maximal aufgerüstet und aus sportlichem Ehrgeiz (und weil es mein erster war) neben einigen neueren Macs und 2 PC (krampf) ins Netz eingebunden
    Ich hatte damals den Vergleich zwischen DOS- bzw. Windows3.1-PC und einem Mac, da war die Entscheidung nicht schwer – und heute noch viel weniger. Inzwischen sind auch hartgesottene Windows nutzende Kollegen wechselbereit.

  6. Petra
    Am 20. Dezember 2007 um 18:01 Uhr

    Mitte der 90er durfte ich einen Power Mac 7200 mein Eigen nenne, nachdem ich in der damaligen Firma schon lange am Mac arbeiten durfte und es Liebe auf den ersten Blick war.
    Tja und wenn man ja einmal infiziert ist, kommt einem ja nix anderes mehr unter die Finger … ;-) Danach gabs dann einen schönen G4 und so weiter … hach – endless Love!!! :-)

  7. Suzanne Horneber
    Am 20. Dezember 2007 um 23:49 Uhr

    Also, bei mir gings erst vor ca einem halben Jahr mit einem
    MacBook los. Mit meinen Windows-Laptops hatte ich Probleme über Probleme. Irgendetwas ging immer nicht und dann wurde auch immer sehr schnell das System lahm. Als ich mir dann einen neuen Rechner kaufen wollte, bin ich bei Mac klebengeblieben und bin mit meinem MacBook sowas von zufrieden ;-)

  8. Hannes
    Am 20. Dezember 2007 um 23:52 Uhr

    Bei mir ging es im Alter von 4 los, da hatte mein Vater einen Macintosh 128k. Damals interessierten mich da allerdings vor allem Spiele… naja, hat sich nicht viel geändert ;-) Auch wenn ich dann über Amiga erstmal zu Windows gekommen bin, war für mich aber immer klar, dass irgendwann ein Mac ins Hause kommt. Nun ist es seit ca. nem halben Jahr soweit und ich bin sehr sehr zufrieden.

Einen Kommentar schreiben

 
 
Eintragen bei
  • hype
  • Eintragen bei  Oneview
  • Eintragen bei  Readster
  • Eintragen bei  Newsvine
  • Eintragen bei  Reddit
  • Eintragen bei  Webnews
  • Eintragen bei Digg
  • Eintragen bei  del.icio.us
  • Eintragen bei  Google
  • Eintragen bei  Mr. Wong
  • Eintragen bei  Technorati
  • Eintragen bei  Yahoo!
Werbung
 
Empfehlungen unserer Partner
 

Auf www.united-domains.de können Sie eine Domain reservieren oder registrieren und einen Domaincheck durchführen.
Freunde & Bekannte Freunde einladen
blogoscoop
© 2014 andreas-witt.net powered by WordPress