Free Mac Software - Das Portal für freie Mac OS X Software
Follow us on twitter

Das Portal für freie Mac OS X Software.

  • Blog

Archiv der Kategorie ‘Lion’

Andreas

Sicherheitupdates für Mac OS X Lion und Snow Leopard

schrieb am 2. Februar 2012Andreas

Bereits gestern Abend hat Apple das erste Sicherheitsupdate des Jahres 2012 veröffentlicht, das für Nutzer von Mac OS X Snow Leopard als ca. 200 MB großes Update über die Softwareaktualisierung verfügbar ist.

Mac OS X 10.7.3

Für Mac-User die Lion einsetzen gibt es ein ca. 1GB großes Systemupdate mit der Bezeichnung 10.7.3. Lt. Golem sind neben dem Sicherheitsupdate auch die neue Safari-Version 5.1.3 und folgende Fehlerbehebungen enthalten:

  • Beseitigung von WLAN-Problemen beim Aufwachen aus dem Standby-Modus
  • Verbesserte Kompatibilität mit Active Directory
  • Beseitigung von Druckproblemen mein Microsoft Word-Dokumenten
  • Verbesserte Unterstützung von Kamera Rohdatenformaten

Das Update Mac OS X 10.7.3 ist ebenfalls über die Software-Aktualisierung oder auf Apple’s Support-Seiten erhältlich.

 
Andreas

Apple Sicherheitsupdate 2011-005 macht Safari sicherer

schrieb am 11. September 2011Andreas

Nachdem Ende August die Zertifikatsausgabestelle DigiNotar bekannt gegeben hat, dass Hacker sich Zugriff verschaffen und über 500 Zertifikate “erbeuten” konnten, regierten bereits erste Browser-Hersteller (Google, Mozilla und Opera) auf diese Sicherheitslücke und blockierten DigiNotar-Zertifikate.

Jetzt ist auch für den Web-Browser Safari ein entsprechendes Update erschienen, dass sich um diese Sicherheitlücke kümmert. Das nur 188kB-Große Sicherheitsupdate ist über die Software-Aktualisierung verfügbar und ist jedem Nutzer empfohlen! Leider ist das Update derzeit nur für Mac OS X Snow Leopard und Mac OS X Lion verfügbar.

 
Andreas

ePub-Dateien direkt mit Mac OS X Lion erstellen

schrieb am 3. September 2011Andreas

Die Kollegen von ifun haben unter Mac OS X Lion eine neue Automator-Aktion entdeckt, mit der sich bspw. auf Basis von .rtf-Dateien ganz einfach ePub-Dokumente erzeugen lassen. Die fertigen ePubs lassen sich dann über iTunes mit iPhone und iPad in iBooks synchronisieren. Zu beachten ist dabei, dass Media-Dateien separat über den Dialog im Automator hinzugefügt werden müssen. Wie das Ganze funktioniert, zeigt das Video.

 
Andreas

Spezielle Apps für Lion im Mac App Store

schrieb am 2. September 2011Andreas

Apple bietet im Mac App Store spezielle Apps für Mac OS X 10.7* alias Lion an. Mit “Apps Enhanced for OS X Lion” werden derzeit im deutschen Mac App Store 48 Apps angeboten. Darunter finden sich z.B. viele Apple Produkte*, meine Lieblings-Mindmapping-Software MindNode (Pro)*, Twitter*, djay* und OmniGraffle* … kann alle Programme nur empfehlen :) Von MindNode für Mac gibt es auch eine kostenlose Version.

Von den bisher speziell für Lion vorgestellten Apps gibt es nur fünf kostenlose Apps. Das sind neben Twitter, Evernote, Mixtab (Nachrichten), Motion FX (Unternhaltung) und Touchgrind (Spiele).

* = Partner-Links

 

Wenige Wochen nach Veröffentlichung des neuen Apple Betriebssystem Mac OS X Lion steht mit Mac OS X 10.7.1 das erste Update bereit. Das ca. 17,5 MB große enthält dabei folgende Fehlerbehebungen.

  • Beseitigen von Audio-Problemen bei Nutzung des HDMI- oder optischen Audio-Ausgangs, vor allem beim Mac mini
  • Verbesserte Stabilität bei Wi-Fi-Verbindungen
  • Überarbeiteter Migrations-Assistent

Leider behebt das mein Audio-Problem mit dem Mac mini nicht, aber vielleicht hilft wirklich das RAM-Update. Das Update steht wie immer über die Softwareaktualisierung bereit.

 
Andreas

Audio-Probleme nach Lion-Update beim Mac mini

schrieb am 15. August 2011Andreas

Leider habe ich seit dem Update auf Mac OS X 10.7 alias Lion auf meinem Mac mini mit Audio-Problemen zu kämpfen :( Wenn ich eine DVD schauen möchte, dann kommt der Ton etwas verzögert hinter dem Bild …

Ich habe dazu schon diverse Google-Suchen gestartet und dabei auch eine Foreneintrag in Apple’s Discussion-Foren gefunden, der auf dieses Problem eingeht. Demnach besteht das Problem schon seit Mac OS X 10.6.8 und wurde mit einem Supplemental-Update von Apple behoben. Leider habe ich das Update 10.6.8 erst kurz vor dem Update auf Lion installiert und natürlich nicht mehr getestet …

Im Discussions-Thread findet sich auch eine Anleitung, wie sich die benötigte AppleHDA.kext Datei aus dem Supplemental-Update extrahieren und unter Mac OS X 10.7 installieren lässt. Dazu:

  • lädt man sich das Supplemental Update herunter
  • Lädt sich die Software Pacifist 2.6.4 herunter (zum Extrahieren der AppleHDA.kext aus dem Update-DMG)
  • Und dann benötigt man noch den Kext Helber b7 zur Installation der extrahierten AppleHDA.kext aus dem Supplemental Update.
  • Die Datei AppleHDA.kext befindet sich sowohl im Update als auch auf dem Mac unter System/Library/Extensions

Ich konnte zwar die genannte Datei ersetzen, doch leider hat sich bei mir das Problem nicht gelöst … mekrwürdig ist auch, dass mit EyeTV aufgezeichnete Fernsehsendungen nicht davon betroffen sind. Zudem gibt es beim Schauen von Filmen (DVD, EyeTV-Aufnahmen, iTunes-Filme) Bild-Ruckler :(

Habt ihr vielleicht eine Idee?

 
Andreas

Das erste Buch zu Mac OS X Lion – kaufen oder nicht?

schrieb am 12. August 2011Andreas

Schaut man sich bei Amazon nach Büchern zu Apple’s neuem Betriebsystem Mac OSX 10.7 alias Lion um, wird man feststellen, dass derzeit nur das Buch Mac OS X Lion von Anton Ochsenkühn erhältlich ist. Alle anderen Titel sind bisher nur vorbestellbar.

Bevor ich mich für ein Buch entscheide, orientiere ich mich zunächst an den Bewertungen und Kommentaren, die bereits bei Amazon verfügbar sind. Von den insgesamt 12 Kundenrezensionen sind 9 positive und 3 negative Bewertungen vorhanden. Interessant dabei ist, dass sich diese Bewertungen widersprechen. Einige bezeichnen das Layout als “wie aus dem Internet ausgedruckt” und andere sind mit der Gestaltung und den vielen farbigen Screenshots sehr zufrieden. Auch inhaltlich geht die Meinung stark auseinander, von “Insgesamt steht vieles, wenn auch viel Unnützes, drin.” oder “Amac! Viel Bla bla, bunte Bildchen, kein bei hunderten von Seiten erwartbarer Tiefgang.” bis hin zu “Das besondere bei Ochsenkühns Büchern ist der lockere Stil, der das Buch angenehm lesen lässt. Dabei ist es aber nie oberflächlich, sondern hat an einigen Stellen durchaus Tiefgang, der ein Einsteigerniveau deutlich übersteigt.

Da stellt sich mir dir Frage, ob das Buch etwas für mich ist oder nicht … an wen richtet sich das Buch konkret – Einsteiger oder Mac-Affine Apple-User? Da bringen mich auch die 13 Video-Kurzfolgen von Herrn Ochsenkühn auf dem mStore You-Tube-Channel nicht wirklich weiter …

Was meint ihr, macht da Buch für einen erfahrenen Mac-User sinn oder lohnt sich das warten auf andere Lion-Bücher wie Mac OS X 10.7 Lion von Kai Surendorf* oder die Lion-Fibel vom Mandl & Schwarz Verlag*?

* = Partner-Link

 
Andreas

Teamviewer für Mac jetzt Mac OS X Lion kompatibel

schrieb am 4. August 2011Andreas

Die für Privatanwender kostenlose Fernwartungssoftware Teamviewer ist für Mac OS X in einer neuen Version erschienen und somit jetzt auch unter Lion kompatibel. Teamviewer ermöglicht den Fernzugriff (Remote Access) via Internet (und LAN) auf andere (entfernte) Mac-, Windows- oder Linux-Rechner.

Die aktuelle Version von Teamviewer für Mac steht auf der offiziellen Webseite zum Download bereit.

(via Golem)

 
Andreas

Mac OS X Lion installieren – so geht`s

schrieb am 20. Juli 2011Andreas

Heute ist das neue Betriebssystem Mac OS X 10.7 alias Lion* von Apple im Mac App Store für 23,99 EUR erschienen. Im Gegensatz zu sonstigen Mac OS X Installationen sollte man vor dem Update einiges beachten.

Bevor man sich zum Wechsel des Betriebssystems entscheidet, sollte man prüfen, ob es spezielle Software auf dem MAc gibt, die nach dem Update auch lauffähig sein muss. Eine gute Kompatibilitätsliste gibt es bei roaringapps.com. Weiterhin sollte beachtet werden, dass in Lion die Emulationssoftware Rosetta nicht mehr enthalten ist.

Steht dem Update nichts mehr im Wege, sollte zunächst sichergestellt sein, dass Mac OS X 10.6.8 installiert ist. Zusätzlich sollte noch ein Backup via Time Maschine oder einer anderen Software-Lösung, wie z.B. iBackup durchgeführt werden.

Jetzt muss nur noch die Hardware stimmen, bevor das 4 GB große Installations-Packet über den Mac App Store heruntergeladen* werden kann. Benötigt wird ein 64bit Intel-Mac mit ca. 15 GB freien Speicherplatz, ca. 4GB für Installationsimage und 9GB für das installierte System. Für alle, die noch auf der Suche nach einer passenden Hardware sind, können sich ja mal das neue MacBook Air* oder den neuen Mac mini* anschauen. Beide werden gleich mit Lion ausgeliefert :)

Es gibt sogar schon erste Testberichte zu Mac OS X Lion … Wer sich neben der Download-Installation ein Installations-Medium bspw. per USB-Stick erstellen möchte, kann sich einmal die Anleitung bei den Kollegen von macnotes.de anschauen.

Macht ihr gleich heute das Update?

* = Affiliate-Link

 

Das von Apple veranstaltete Special Event “Back to the Mac” und die damit verbundenen Hard- und Softwarevorstellungen liegen zwar schon einige Tag zurück, dennoch möchte ich auch ich noch meine Sicht der Dinge “loswerden”. Aus meiner Sicht gibt es eigentlich nur zwei wirklich interessante Dinge, die an diesem Abend vorgestellt wurden. Zum einen war das das MacBook Air in 11″ und zum anderen der Mac App Store.

Das MacBook Air 11″

Beim MacBook Air (Affiliate-Link) hat mir vor allem die neue “Größe” gefallen. Das kleine 11″ Netbook ist für Vielreisende bestimmt eine interessante Alternative … bspw. zum iPad. Das Teil könnte auch für mich der Nachfolger meines MacBook Pros 13″ werden … aber nicht mehr dieses Jahr ;)

Etwas weniger auffällig, aber dafür doch erwähnenswert ist die zunehmende Ausgrenzung von Technologien durch Apple. So wird weiterhin gezielt Adobe Flash vom Mac gebannt … das MAcBook Air wird nämlich standardmäßig ohne Flash-Plugin-Installation ausgeliefert. Die fehlende Flash-Unterstützung ist ja bereits vom iPhone und iPad bekannt, scheint sich nun aber auch auf die “vollwertigen” Computer auszuweiten (bisher lässt sich das Flash-Plugin nachinstallieren).

Der Mac App Store

Viel interessanter als iLife 11 und die Sneak-Preview auf Mac OS X Lion war für mich die Ankündigung des Mac App Stores. Diese wird bereits noch in diesem Jahr für Snow Leopard verfügbar sein. Damit bringt Apple den nicht unwesendlichen Erfolgsfaktoren des iPhone und iPad auch auf den Mac.

Der App Store suggiert natürlich eine Vielzahl an Vorteilen für die Nutzer als auch für die Entwickler. So gibt es bspw. eine einheitliche Vertriebsplattform für Mac-Software mit Abrechnungs- und Bezahlsystemen, die Apple bereitstellt. Nutezr können an einer zentralen Stelle nach Software auf die Suche gehen und die Programme auf dem Mac immer aktuell halten …

Was die andere Seite der Medaille ist, wurde in einem interessanten Artikel auf mashable zusammengestellt. So sehen sich viele Entwickler zukünftig in Abhängigkeit von Apple’s Mac App Store:

  • Man muss für den Mac App Store entwickeln, weil man sonst nicht mehr wahrgenommen wird
  • Umsätze gehen zu X% direkt an Apple
  • Die Richtlinien zur Zulassung von Software sind alles andere als eindeutig und liberal
  • Apple kann Technologien ausgrenzen (Flash, Java, etc.)
  • Keine Beta- und Testversionen mehr
  • etc.

Viele Entwickler sehen auch die Gefahr den direkten Kontakt zu ihren Käufern zu verlieren. Viele argumentieren zwar, dass Mac OS X weiterhin ein offenes Betriebssystem ist, jedoch hat Apple nachweislich in der jüngsten Vergangenheit einige Bestrebungen unternommen plattformübergreifende Technologien wie Adobe Flash (vielleicht zu Gunsten von HTML 5) und Java (Apple stellt zukünftige keine Java Runtime für Mac OS X zur Verfügung).

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die zukünftige Entwicklung von Mac OS X in all seinen Formen und würde mir wünschen, dass der Mac App Store “nur” eine Variante zum Erwerb von Software ist. Außerdem würde ich mir wünschen, dass Apple nicht gänzlich zum Diktator seiner Plattform wird und als UNIX-basierendes System Entwicklungsmöglichkeiten in verschiedenen Ausprägungen zulässt.

Falls jemand (noch einmal) Interesse bekommen hat, sich die Keynote anschzuschauen, kann er es hier tun.

Wie seht ihr die Einführung des Mac App Stores, oder habt ihr euch noch keine Gedanken dazu gemacht?

 
Eintragen bei
  • hype
  • Eintragen bei  Oneview
  • Eintragen bei  Readster
  • Eintragen bei  Newsvine
  • Eintragen bei  Reddit
  • Eintragen bei  Webnews
  • Eintragen bei Digg
  • Eintragen bei  del.icio.us
  • Eintragen bei  Google
  • Eintragen bei  Mr. Wong
  • Eintragen bei  Technorati
  • Eintragen bei  Yahoo!
Werbung
 
Freunde & Bekannte Freunde einladen
blogoscoop
© 2014 andreas-witt.net powered by WordPress