• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Apple-Dienstag: Neue Macs und einige Software-Updates

Dienstag, 03. März 2009, 21:32 Uhr
Ab heute Mittag war es mal wieder soweit, weltweit gingen nach und nach die Apple Online Stores offline um kurz darauf eine Reihe von Apple-Produkten mit den lang ersehnten Updates zu präsentieren. Aktualisierungen gab es für:

Die Neuerungen im Überblick:

Mac mini
Der aktualisierte Mac Mini* hat jetzt ein SuperDrive-Laufwerk und einen NVIDIA GeForce 9400M Grafikchip, die kleinere Version (für 599€) besitzt eine 120GB-Festplatte, während das teurere Modell 320GB (für 799€) Festplattenspeicher hat. Für beide Modellversionen gibt es einen 2,0 GHz Intel Core 2 Duo, welcher optional auf 2,26GHz aufgestockt werden kann. der Mac mini verfügt jetzt über einen Mini DisplayPort und einen Mini-DVI-Ausgang, wodurch 2 Monitore gleichzeitig betrieben werden können.

iMac
Es stehen weiterhin vier iMac*-Modelle (von 1099 bis 2099€) zur Auswahl, wobei nur noch der günstigste mit einem 20″-Display ausgestattet ist. Die Prozessorleistung wurde leicht auf 2,66GHz erhöht. In alle Modellen stehen jetzt Festplatten zwischen 320Gb und einem TB zur Verfügung. Die NVIDIA-Grafikkarte ist jetzt in allen Modellen verbaut, wobei die kleineren Modelle mit der GeForce 9400M und die größeren mit einer GeForce GT 120 mit 256MB bzw einer GeForce GT 130 mit 512MB ausgestattet sind. Neben einen Mini DisplayPort können alle iMacs mit bis zu 8GB RAM aufgestockt werden.

Mac Pro
Der neue Mac Pro* kommt mit den neuen Nehalem-Chips daher. Die unterschiedlichen Modelle werden mit Quad-Core Intel Xeon mit 2,66GHz und standardmäßig 3GB RAM oder wei 2,26GHz-Quad-Core-Chips und 6GB RAM. Als Grafik nutzt der Mac Pro eine NVIDIA GeForce GT 120 mit 512MB. Als Displayausgang kommt ebenfalls ein Mini DisplayPort und ein Dual-Link-DVI-Ausgang zum Einsatz.

MacBook Pro
Für das MacBook Pro* gibt es jetzt bis zu (fast) 3GHz Prozessorleistung und die optionale Aufrüstung von Solid-State-Laufwerken, statt der SATA-Festplatten. Für das MacBook* im Unibody-Gehäuse kann ebenfalls SSD nachgerüstet werden

AirPort Extreme und Time Capsule
Die AirPort Extreme Basisstation* als auch Time Capsule* besitzen jetzt einen Zwei-Band-WiFi-Sender, der sowohl den Betrieb mit 2,4GHz als auch den mit 5GHz gleichzeitig ermöglicht. Außerdem gibt es die Möglichkeit, für Besucher ein seperates WiFi einzurichten, die damit aber nicht automatisch Teil des eigentlichen Netzwerkes werden, was sich sehr interessant anhört und ich mir schon öfter bei meinem Router gewünscht hätte.

Neben den Hardware-Aktualisierungen veröffentlichte Apple Software-Updates. Dazu gehören unter anderem:

  • AirPort Dienstprogramm - Software-Update 2009-001

  • RAW Kompatibilitäts-Update für Kameras

  • AirPort Client Update 2009-001


Alle Updates sind wie immer über die Softwareaktualisierung verfügbar. Dann wünsche ich Mal ein fröhliches Updaten und Stöbern durch den Apple Online Store :)

* = Affiliate-Links

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf