• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Geht der Trend zum Zweitakku?

Donnerstag, 07. Mai 2009, 21:41 Uhr
In den letzten Tagen gab es vermehrt Meldungen über zusätzliche Akkus für Apple Hardware. So bietet der Hersteller Sanho mit seiner Reihe HyperMac verschiedene Akku-Packs an, die alle aktuellen MacBooks (Magsafe-Anschluss) mit bis zu 31 Stunden zusätzlichen Strom versorgt. Je nach Akku-Leistung muss man ein zusätzliches Gewicht von 360 - 2130 Gramm umhertragen. Neben dem Gewicht haben die jeweiligen Modelle auch stolze Preise die von $200 bis $500 reichen.



Probleme mit der Akku-Leistung haben auch iPhone-Besitzer zu beklagen. Vor einiger Zeit habe ich bereits über das Mophie Juice Pack Air berichtet, welches die Akku-Laufzeit verdoppeln soll. Vor gut 10 Tagen habe ich mir dieses zusätzlich Akku-Pack bei arktis.de für 79,90 € bestellt. Leider ist das Mophie Juice Pack Air trotz Angabe einer Lieferzeit von 2-5 Tagen bisher nicht eingetroffen. Nun hoffe ich, dass ich vielleicht nächste Woche ein kleines Packet in meinem Briefkaten finden werde.



Wie sieht es bei euch aus? Steht ihr auch vor der Entscheidung euch einen zweiten (externen) Akku für eure Apple Hardware zuzulegen? Für mich kommt ein zweiter Akku für ein MacBook nicht in Frage, da mir der Aufwand des "Durchdiegegendtragens" zu groß wäre. Bei dem vom mir bestellten iPhone-Zweit-Akku ist das noch vertretbar ;)
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: iPhone, MacBook, mophie juice pack air, hypermac und zusatzakkus

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf