• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

MacExpo: Was uns die Keynote bescherte

Mittwoch, 07. Januar 2009, 01:28 Uhr
Nun ist sie vorbei, die letzte Apple Keynote auf der Macworld Expo 2009. Als Vertreter von Steve Jobs, der aus gesundheitlichen Gründen die Keynote nicht selbst abhalten konnte, trat Phil Schiller auf die Bühne. Hoffnungsvoll schauten alle auf die Bühne oder gespannt auf die Live-Ticker, wie ich selbst auch, und wünschten sich ein iPhone nano, einen neuen Mac mini, aktualisierte iMacs, ein neues MacBook Pro 17" (Affiliate-Link) und noch vieles mehr. Diesmal stand jedoch nicht die Hardware, sondern die Software im Vordergrund. So wurden das neue iLife '09 (Affilialte-Link) und iWork '09 (Affiliate-Link) präsentiert.

Was bringt iLife '09?

In iLife wurde iPhoto überarbeitet und bietet eine Gesichtserkennung mit dem Namen "Faces". Weiterhin nutzt iPhoto in Zukunft das Geotagging von Bildern und nennt diese Funktion "Places", wobei die Orte an denen die Fotos gemacht wurden via Google Maps angezeigt werden. Diese Google Maps Karten lassen sich auch in Fotobüchern verwenden. Außerdem bietet iPhoto jetzt eine Facebook- und Flickr-Integration, sowie auf Themes basierende Diashows, die per iTunes mit dem iPhone oder iPod touch synchronisiert werden können.

iMovie wurde ebenfalls überarbeitet und bietet wie auch iPhoto Karten mit Aufnahmeorten. Außerdem wurden das Drag'n'Drop-Verhalten und die Bildstabilisierung verbessert, sowie Videoeffekte in Form von Filtern hinzugefügt.

Besonders interessant fand ich die Erweiterung von Garage Band um den Modus "Learn to Play", über den das Spielen von Instrumenten erlernt werden kann. Über Lektionen ( $4,99) kann man video- und notenbasiert ein Instrument erlernen. Mitgeliefert werden bereits einige Lektionen für Gitarre und Klavier.

iLife '09 gibt es für 79,00 € im Apple Store (Affiliate-Link).

Was bringt iWork '09?

Die Präsentationssoftware Keynote wird mit dem Animationswerkzeug Magic Move ausgestattet. Dabei werden die in der Präsentation verwendeten Objekte von Keynote selbst animiert. Für $0,99 wird es ein iPhone Programm im App Store geben, mit dem Präsentationen gesteuert werden können.

Die Textverarbeitung Pages bietet einen Vollbildmodus, so dass man sich auf das Schreiben konzentrieren kann. Weiterhin wurden 40 neue Vorlagen beigefügt.

Die Tabellenkalkulation Numbers erhält ebenfalls neue Vorlagen und einen überarbeiteten Formeleditor. Darüber hinaus halten s.g. Tabellenkategorien Einzug in Numbers. Außerdem findet nun eine automatischer Abgleich zwischen Pages und Numbers statt.

iWork '09 gibt es für 79,00 € im Apple Store (Affiliate-Link).

iWork.com

Neben den Desktop-Applikationen von iWork gibt es eine an Google Docs erinnernde Online-Erweiterung unter iWorks.com, mit der sich iWork-Dokumente gemeinsam mit anderen bearbeiten lassen. Der Dienst wird zunächst kostenlos angeboten und ist nur mit iWorks '09 nutzbar.

Es gibt jetzt auch ein neues Bundle mit der Bezeichnung Mac Box (Affiliate-Link), in dem Mac OS X Leopard, iLife und iWork für 169,00 € enthalten sind.

One more thing: MacBook Pro 17"

Das MacBook Pro 17" (Affiliate-Link) wird jetzt auch im Unibody-Gehäuse, jedoch fest verbautem Akku angeboten. Zur Ausstattung:

  • Auflösung: 1920x1200 mit LED Hintergrundbeleuchtung und Kontrast 700:1

  • Anschlüsse: Mini Displayport, 3* USB, FireWire 800, MagSafe und Gigabit Ethernet

  • Ausstattung: 2,93 Ghz Intel Core 2 Duo, 6 MB Level 2 Cache, bis zu 8 GB DDR3 Speicher, bis zu 256 GB SSD und zwei Grafikprozessoren (GeForce 9600GT und GeForce 9400M)

  • Akku: bis zu 8 Stunden Laufzeit und 1000 Ladezyklen


Das MacBook Pro kostet mit 2,66 Gz, 4GB Ram und 320 GB HD $2799,00 und wird Ende des Monats ausgeliefert, kann aber bereits jetzt vorbestellt werden (Affiliate-Link).

One last thing ... iTunes

Zum Abschluss ließ Phil noch ein paar Worte zu iTunes verlauten. Im iTunes Store sind 10 Millionen Lieder vorhanden, welche bereits 6 Milliarden Mal verkauft wurden. Zukünftig (bis Ende des Quartals) sollen alle Songs DRM-frei angeboten werden. Außerdem soll der durchschnittliche Preis pro Song auf $0,69 fallen. Besitzer eines iPhone 3G können ab jetzt auch Musik im iTunes Store ohne WLAN-Verbindung kaufen.

Fazit

Für mich waren die Neuerungen von iLife '09 am interessantesten und ich hätte mir auch eine Aktualisierung des Mac mini gewünscht, aber das Jahr hat je gerade erst begonnen. Beeindruckt hat mich auch die Idee der videobasierten Instrumenten-Tutorials in Garage Band mit der Unterstützung bekannter Künstler. Auf solch eine Idee muss man erstmal kommen.

Ich weiß noch nicht so recht, ob ich gleich auf eine Einkaufstour gehen soll, da für mich im Moment nur iLife in Fragen kommen würde. Wie sieht es bei euch aus, seit ihr schon im Online-Store unterwegs?

An dieser Stelle möchte ich mich noch kurz den Teams von Macnotes.de und MacTechNews.de bedanken, die es auch den Daheimgebliebenen ermöglichten an der Keynote teilzunehmen. Wer keine Zeit hatte, kann sich die Aufzeichnung anschauen.
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: Apple Produkte, Apple, iPod, MacBook, iWork, iLife, ilife 09, iwork 09, macexpo und macworld

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf