• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

NetNewsWire 3.2 Udate mit Folgen

Sonntag, 02. August 2009, 10:59 Uhr
Seit wenigen Tagen steht die neue Version 3.2 (beta) meines geliebten RSS-Readers NetNewsWire zum Download bereit. Neben einigen Fehlerbehebungen gibt es zwei wesentliche Neuerungen, die einige freuen wird, aber auch einige zu einem Wechsel bewegen wird.

Eine der Neuerungen ist die Anzeige von Werbung, die man durch eine monatliche Zahlung ausblenden lassen kann. Die zweite viel interessantere Neuerung ist die Synchronisation mit dem Google Reader. Im ersten Moment hört sich dieses Feature nach einer sinnvollen Erweiterung an - was es ja auch sein kann, aber zeitgleich wird damit die Synchronisation über NewsGator Online für den Consumer-Bereich entfernt :( Somit muss man wohl oder übel seine RSS-Feed-Synchronisation via Google Reader vornehmen. Bisher konnte ich meine RSS-Feeds sogar systemübergreifend und plattformunabhängig mit NewsGator Online und NetNewswire verwalten, dass ist jetzt nur noch bis zum 31.08.09 möglic.

Mal abgesehen davon, dass man somit Google wieder ein paar Daten von sich Preis gibt, kann man beim Wechsel leider nicht die Ordner-Struktur mit Google Reader synchronisieren. Für alle diejenigen, die bisher keine Ordner genutzt haben, ist dies kein Problem, aber für Anwender, die (wie ich) die Vielzahl der abonnierten Feeds auch systematisiert und kategorisiert haben, ergibt sich somit ein weiteres Problem.



Was soll man nun tun? NetNewsWire ohne Google Reader und somit ohne Synchronisation nutzen? Auf einen anderen Reader umsteigen? Oder gibt es vielleicht ähnliche Dienste, wie NewsGator Online mit entsprechenden RSS-Clients? Wie auch immer die Entscheidung ausfallen wird, sie muss bis zum 31.08. getroffen werden.

Wie werden ihr in Zukunft eure RSS-Feeds verwalten?
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: Software, NetNewsWire Lite, Google Reader, NewsGator und NewsGator Online

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf