• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Vom Mac mini zum Xserve mini

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 10:56 Uhr
Am gestrigen Dienstag hat Apple umfangreiche Aktualisierung seiner Produktpalette vorgenommen und neue Neuheiten wie die Apple Magic Mouse vorgestellt. Neben einem aktualisierten MacBook (weiß) und neuen iMacs im 21,5" und 27" Format* gab es auch eine Aktualisierung des Mac minis.

Der neue Mac mini hat jetzt mehr Power unter der Haube und bietet eine CPU-Leistung von 2,26 GHz bis 2,66 GHz, Arbeitsspeicher von 2GB bis maximal 4GB, sowie Festplattenkapazität von 160GB bis 500GB.

Neben dem "normalen" Mac mini* mit 2,26 GHz, 2GB RAM, 160 GB HDD, 8x SuperDrive und Mac OS X Leopard ab 549 € bietet Apple den Mac mini jetzt in einer HomeServer-Variante* an, die sich in der Ausstattung nur darin unterscheidet, dass statt einer Festplatte und einem 8x SuperDrive 2x 500GB Festplatten verbaut werden. Zusätzlich wird die Server-Variante mit 4GB RAM und Mac OS X Snow Leopard Server zu einem Preis von 949 € ausgeliefert. Als Zubehör wird auch das External SuperDrive vom MacBook Air angeboten. Also ich würde ja die Mac mini Server-Variante Xserve mini taufen :)



* - Affiliate-Link

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf