• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Ich fahre zur CeBIT und packe in meinen Koffer

Dienstag, 02. März 2010, 00:10 Uhr
In wenigen Stunden wir die CeBIT unter dem Motto "Connected Worlds" seine Pforten öffnen. Die diesjährige Messe scheint unter einem besseren Stern zu stehen als in den vergangenen Jahren, jedenfalls wenn man den Aussagen des Veranstalters glaubt - es gäbe (fast) genauso viel Aussteller wie im vergangenen Jahr.

Neu in diesem Jahr ist unter anderem der OS X Business Park in Halle 2. Das ist auf jeden Fall einen Ausflug (für mich) wert. Wie ich bereits erwähnt hatte, werde ich am 03.03.2010 die CeBIT besuchen. Da ich auch nur einen Tag dort sein werde - und es die meisten anderen Besucher auch sind - sollte der Besuch im Vorfeld organisiert werden. Dazu gehe ich wie folgt vor:

1. Überblick über das Ausstellungsprogramm verschaffen


Zunächst schaue ich mir das Ausstellungsprogramm auf der offiziellen Webseite an. Dort Suche ich mir die für mich interessanten Themen, wie den OS X Business Park (Halle 2, Stand 20A), den furture parc in Halle 9,  der Webcity für neueste Technologien im Online-Business (Halle 6) und zum Planet Reseller, welcher eine separate Registrierung bedarf.



2. Mobile Services nutzen


Die CeBIT 2010 bietet eine Reihe an Services für mobile Endgeräte. So gibt es bspw. ein optimiertes Webportal (www.cebit2go.de) für die Darstellung auf Handys und PDAs. Für PDAs, Blackberry und Java-fähige Handys gibt es auch einen mobilen Messeplaner, den man sich vorab herunterladen kann. Dass offizielle CeBIT-App der Messeorganisatoren lässt derzeit auf sich warten und wird es nicht mehr rechtzeitig in den App Store schaffen :(

Update 02.03.2010:
Seit heute steht das CeBIT-iPhone App im App Store zur Verfügung!

3. Vorab über Themen in Inhalte informieren


Neben den Messekatalog bietet auch der Podcast zur CeBIT eine Möglichkeit sich auf die CeBIT vorzuberiten. Dies kann man sogar auf dem Weg dorthin tun. Der Podcast lässt sich zum Beispiel einfach über iTunes abonnieren. Außerdem sollte man vielleicht einmal Google nach den Highlights der diesjährigen Messe befragen, wobei diese bei jedem unterschiedlich sein können ;)

4. An- und Abreise


Für viele stellt sich die Frage, ob man mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem PKW anreisen sollte - auf jeden Fall so früh wie möglich, denn der Tag ist kurz! Ich werde wahrscheinlich mit der Bahn anreisen, auch wenn dies ungewollte Verzögerungen bedeuten kann. Die Bahn bietet für die CeBIT ein Fahrpreis-Special an, dass für den ein oder anderen Interessant sein könnte.

Für iPhone-Besitzer die mit dem Auto anreisen wollen, könnte das derzeit kostenlos erhältliche Navigation-App NDrive interessant sein.

Bei der Abreise sollte man als Autofahrer Wartezeiten berücksichtigen, wenn man sich erst gegen 18:00 auf den Weg macht. Hier wäre es sinnvoll entweder schon um 17:00 zu fahren oder aber länger bleiben und eine oder mehrere Stand-Parties mitzuerleben ;)

5. Gimmicks, Schnäppchen, etc.


Viele besuchen die CeBIT wegen der unzähligen Gimmicks und der zum Teil kostenlose Vorstellungsobjekte. Ich als Aussteller musste schon öfter aufpassen, dass mir nicht mein einziger Kugelschreiber aus der Hand gerissen wird. Hier sollte man sich teilweise auch in Rücksicht üben und die Aussteller nicht nur wegen der Utensilien belagern ... sie machen einen harten Job!

Nichts desto trotz werde ich versuchen vielleicht die ein oder andere Kleinigkeit für ein nächstes Gewinnspiel in meinen Koffer wandern zu lassen :)

6. Karten und Tickets nicht vergessen


Ihr solltet vor Aufregung nicht euer Zugticket oder gar die bereits vorher online registrierte Eintrittskarte vergessen!

Wer noch weitere Hinweise zur Vorbereitung hat, darf sie gerne in den Kommentaren hinterlassen :)
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: Allgemein und cebit 2010

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf