• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es
  • »
  • »
  • 2010
  • »
  • Mobiles Internet ohne Grundgebühr mit FONIC, lohnt sich ein separater Datentarif?

Mobiles Internet ohne Grundgebühr mit FONIC, lohnt sich ein separater Datentarif?

Montag, 26. April 2010, 16:55 Uhr
[Trigami-Anzeige]

Handy's sind zum Telefonieren da! Prinzipiell ist das schon richtig, aber ein Handy ist nicht erst seit dem iPhone einfach nur ein Telefon. Mittlerweile ist das Mobiltelefon zu einem MP3-Player, einem Email-Client und dem gesamten Internet für unterwegs mutiert. Spätestens seit dem iPhone ist auch den Mobilfunkt-Providern klar, dass der Bedarf an einer flächendeckenden Breitbandanbindung des Handy's vorhanden ist. Die Auslastung der Netze (z.B. bei AT&T in den USA) und das Herunterregeln der Datenraten (z.B. bei T-Mobile) zeigt, dass noch Nachholebedarf bei der Netzabdeckung besteht.

Aber auch entsprechende Datentarife, die auf die Unterschiedlichsten Anforderungen und Bedürfnisse der Nutzer eingehen sind gefragt. Als einer der ersten iPhone-Nutzer kann ich mich noch "einigermaßen glücklich schätzen", dass ich mein Datenvolumen auch für anderen Endgeräte nutzen kann, z.B. für mein MacBook Pro über einen UMTS-Stick (Dafür und für 200 Freiminuten pro Monat zahle ich auch stolze 69,00 EUR).

T-Mobile iPhone-Kunden, die erst im vergangenen Jahr einen Vertrag abgeschlossen haben, dürfen den Datentarif nicht für weitere mobile Endgeräte nutzen und müssen für das Tethering ein Zusatzoption mit weiteren Kosten hinzubuchen. Bei T-Mobile werden hierfür bspw. monatlich 19,95 EUR für Maximal 3 GB fällig.

Ein etwas anderes Modell bietet FONIC mit seinem USB-UMTS-Stick an. FONIC wirbt für einen mobilen Datentarif mit Kostenschutz, d.h. man bezahlt unabhängig von dem Datenvolumen pro Tag maximal 2,50 EUR und pro Monat maximal 25,00 EUR. Somit wird auch bei exzessiver Nutzung nie mehr als 25,00 EUR fällig. Gleichzeitig fällt keine Grundgebühr oder Mindestumsatz an, so dass man bei Nicht-Nutzen des Tarifs auch nichts zahlen muss.

Wer sein iPhone bzw. Handy nur für das mobile Internet und nicht zum Telefonieren nutzt (ich kenne erstaunlicherweise einige, die das so machen), kann die FONIC SIM auch direkt nutzen. Möglicherweise ist dies auch ein passender Tarif für das iPad mit integriertem UMTS-Modul (sofern FONIC eine MicroSIM anbietet oder man sich selber eine bastelt ;) ). Zudem würde mich auch brennend interessieren, ob der USB-Adapter den Anschluss eines UMTS-USB-Sticks ermöglicht.

Wer gerade auf der Suche nach einem günstigen UMTS-USB-Stick ist, kann jetzt noch von dem günstigen Angebot bei FONIC profitieren, bei dem es den Stick + 1 Tag Gratis-Surfen für 39,95 € gibt. Auch wenn viele das iPhone als Modem nutzen, finde ich einen UMTS-USB-Stick sehr sinnvoll, da ich somit den eher schwachen Akku meines iPhones beim Surfen mit dem Laptop/Netbook schonen kann und der Stick auch unabhängiger macht.

Hier noch mal die Vorteile des FONICs Kostenschutzes ... und wie sagt der Bruce immer so schön: "Du brauchst einen Wechselkurs!"

Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: iPhone, iPhone, iPad, iPad, datenflat, fonic, fonic surfstick und usb umts stick

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf