• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg

Mac App Store: 1000 Programme auf Xcode-Basis

Freitag, 07. Januar 2011, 12:16 Uhr
Mit dem gestern erschienenden Mac OS X Update 10.6.6 eröffnete auch der angekündgte Mac App Store. Mit knapp 1000 kostenlosen und kostenpflichtigen Programmen öffnete der Store seine Pforten. Leider verlief der Start alles andere als Reibungslos. Viele Nutzer bekamen beim Kauf von Mac Apps die Fehlermeldung "100", die zum Abbruch der Transaktion führt. Angeblich lag das an der nicht korrekt übermittelten Zustimmung zu den neuen AGBs.

Die neuen AGBs (bzw. deren Übersetzung) sorgten zusätzlich für Verwirrung. In den Deutschen AGBs war zu lesen, dass eine geaufte Software im Mac App Store nur auf einem Mac genutzt werden darf - ganz anders als von Apple bisher kommuniziert. Eine Nachfrage von den Kollegen bei MacLife bei der deutschen Apple Pressestelle brachte jedoch die Gewissheit, dass einmal gekaufte Apps, auf jedem Mac den man besitzt, genutzt werden darf :)

Mac App Store und Software


Der Mac App Store präsentiert sich wie der bisher bekannte App Store. Die Programme werden in verschiedenen Kategorien gelistet und nach kostenlos und kostenpflichtig unterschieden. Leider war es mir bisher nicht möglich die Suchkriterien so zu wählen, dass nur kostenlose Programme gelistet werden. Wer sich die Suche nach den interessantesten kostenlosen Programmen ersparen möchte, kann sich bei den Kollegen von MacLife umschauen. Sie haben eine erste kleine Übersicht zusammengestellt.

Voraussetzung um Software im Mac App Store vertreiben zu können ist, dass die Software auf Apples Xcode basiert. Zudem müssen Apple Mac App Store Review Guidelines erfüllt werden. Nach bereits einem Tag gibt es auch eine ersten Analyse zu den Programmen im Mac App Store von TUAW. Derzeit gibt es ca. 100 kostenlose Apps und insgesamt sind die kostenpflichtigen Apps teurer als die iPhone & iPad Apps. Dennoch ist zu erkennen, dass die im Mac App Store angebotenen Programme etwas günstiger sind als auf dem "freien Markt". Apple bietet beispielsweise Aperture für 62,99 EUR* statt für 199,99 EUR an. Weitere Programme von Apple sind:


Was mir beim ersten Durchschauen aufgefallen ist, dass einige zuvor kostenlose Programme nun kostenpflichtig geworden sind. Dazu gehört auch mein Lieblings-Texteditor Smultron :( Zwar ist der Preis von 3,99 EUR sehr günstig, jedoch deutet dies vielleicht auf eine Entwicklung hin, dass zukünftig immer mehr bisher kostenfreie Software kostenpflichtig werden ... Außerdem gibt es schon auffällig viele Bewertungen zu den einzelnen Programmen!?

Wie sind eure bisherigen Erfahrungen mit dem Mac App Store und welche Erwartungen habt ihr? Seid ihr von dem Konzept überzeugt?
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: Apple Produkte, Apple, aperture 3, mac app store, mac app so und mac os x 10.6.6
Facebook logo
Werde ein Fan auf