• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

iOS 7 was kann es wirklich?

Mittwoch, 25. September 2013, 13:34 Uhr
Besitzer entsprechender mobiler Endgeräte hatten nun einige Tage Zeit, die neue Betriebssystemversion iOS 7 auf Herz und Nieren zu prüfen. Die Vorgängerversion stand zuletzt in dem Ruf, angestaubt und im Vergleich zur aktuellen Konkurrenz nicht mehr intuitiv genug zu sein. Hat sich das nun geändert? Was bietet iOS 7 den Anwendern wirklich?

© Comstock Images/Thinkstock


So funktioniert die neue Oberfläche


Mit einem aktuellen iPod, iPad und natürlich iPhone lässt sich das Betriebssystem iOS 7 nutzen. Mit dieser performanten Schnittstelle zwischen Hardwarekomponenten und Anwendungssoftware lassen sich die Vorteile der Handy Internet Flat, über die man sich beispielsweise bei Netzclub informieren kann, voll ausnutzen. Optisch wurde das mobile Betriebssystem generalüberholt, was nicht bei allen Anwendern auf Wohlwollen stieß! Zu uneinheitlich, mal grell und dann wieder karg, sei die neue Oberfläche! Gewohnheitstiere werden das Gros der bisherigen Funktionen an ihrem gewohnten Platz vorfinden, während sich alle neuen Features ganz natürlich in das bestehende Gefüge eingliedern. Durch einen Doppelklick auf den zentralen Home-Button werden die Applikationen in einer Übersicht mit ihren letzten Inhalten angezeigt. Beim Surfen fällt auf, dass man sich anscheinend von Google Chrome hat inspirieren lassen – die Anordnung und Funktionsweise der Tabs lassen zumindest darauf schließen. Optisch überarbeitet und damit ein wenig klarer sind auch die Buchstabentasten.

Neue Features in iOS 7


Ein neues Kontrollzentrum mit zum Teil dreidimensionaler Grafikanzeige, ein diffiziler Kompass, eine praktische Wasserwaage, neue Kamerafunktionen mit dazugehöriger App und viele weitere nützliche sowie nutzlose Anwendungsmöglichkeiten sind in dem neuen Betriebssystem enthalten. Der vergrößerte Funktionsumfang birgt allerdings auch einen Nachteil: Der Akku wird logischerweise stärker gefordert und leert sich daher recht zügig. Dem kann man allerdings entgegenwirken! Schaltet man im Kontrollfenster beispielsweise die Datei-Austausch-Funktion "Air Drop" aus und regelt die Bildschirmhelligkeit ein wenig runter, kann man sein Smartphone oder Tablet wieder einige Minuten länger nutzen!
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: iPhone, iPad, ios und iOS 7

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf