• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Ratgeber - iPhone online verkaufen

Montag, 06. Mai 2013, 11:50 Uhr
Dies ist ein Gastartikel von Eileen Goerlich.

Mit mehr als fünf Millionen iPhone- Nutzer in Deutschland, welche in statistischen Rankings ihre Smartphones am besten bewerten, ist der Wiederverkaufswert eines iPhones von Apple gewinnversprechender als von zahlreichen anderen Herstellern. Durch Qualität, Lifestyle und einem perfekten Marketing entfacht Apple mit jeder iPhone-Generation einen neuen Hype unter den Kunden und dann kommt die Frage auf „Wie verkaufe ich mein altes iPhone lukrativ?“. Die Antwort zeigt mehrere Optionen auf. Zum einen lohnen sich mit einem gewissen Eigenaufwand Internetauktionen und private Kleinanzeigen, zum anderen Angebote von Resellern. Wie welche Möglichkeit optimal genutzt wird, damit der iPhone-Verkauf rentabel ist, verraten die 7 nützlichen Tipps von smartphoneberater.de.

1. Der schnelle, bequeme Verkauf über Reseller


Reseller auf Onlineplattformen sind Ankäufer von gebrauchten Elektrogeräten wie dem iPhone, deren Geschäftsprinzip auf Festpreisen basiert. Der Verkauf gestaltet sich für den Verkäufer einfach und ohne Zeitaufwand. Dazu wird das jeweilige iPhone-Modell angegeben und durch knappe Fragen nach der Funktionalität und dem optischen Eindruck einer Qualitätsstufe zugeordnet, die den Ankaufspreis bestimmt. Der Verkäufer erfährt augenblicklich, welcher Preis ihm geboten wird. Vor der Einwilligung empfiehlt sich unbedingt der direkte Preisvergleich verschiedener Reseller, da deren Angebote stark variieren können. Für ein Apple iPhone 4S 16GB inklusive Ladekabel, ohne SIM-Lock in einem sehr guten Zustand bietet verkaufsuns.de 330 Euro. Das ergibt ein Plus von 28 Euro im Vergleich zu Flip4New, die 302 Euro für das gleiche iPhone zahlen. Ist die Entscheidung für einen Reseller als Käufer gefallen, wird das iPhone per Post verschickt und wenige Tage später erfolgt die Auszahlung.

2. Mit Kalkül an Auktionen teilnehmen


Auf der größten Auktionsplattform Ebay wechseln täglich Hunderte iPhones den Besitzer. Positiv auffallen ist die erste Devise, um einen zufriedenstellenden Preis zu erzielen. Mit ein wenig Zeitanspruch sollten qualitativ hochwertige Fotos angefertigt werden. Dabei ist die Wahl des Hintergrundes wie ein gepflegter Holztisch genauso wichtig wie die Darstellung des Zubehörs oder der Originalverpackung. Ein weiteres Kriterium stellt die Beschreibung dar, welche möglichst ausführlich und detailgenau das iPhone präsentiert. Zudem spielen Laufzeit der Auktion, die möglichst 10 Tage über zwei Wochenenden und das Auktionsende, welches statistisch gesehen ein Sonntagabend sein sollte, eine wesentliche Rolle bei der Höhe des Preises. Für das oben beschriebene iPhone 4S 16 GB ergeben sich im Test immense Preisspannen zwischen etwa 280- 410 Euro. Dem Anbieter werden neben der Einstellgebühr, errechnet durch Höhe des Startgebotes und Bilderanzahl, nach erfolgreichem Verkauf 9% des Erlöses an Verkaufsprovision berechnet. Bei beispielsweise 410 Euro Verkaufspreis bleiben abzüglich der Gebühren maximal 373,10 Euro als Reingewinn.

3. Preis selbst bestimmen bei Kleinanzeigen


Mit Portalen wie Kalaydo, Ebay Kleinanzeigen und Amazon Marketplace haben die Kunden die Möglichkeit den Preis für das iPhone selbst zu bestimmen. Orientierungshilfe beim Festlegen der Höhe geben andere Anbieter. Wichtige Voraussetzungen für ein lohnendes Geschäft sind auch hier eine positive Darstellung in Form von Bildern und einer Artikelbeschreibung sowie Verhandlungstaktik, um das iPhone nicht unter Wert zu verkaufen. Der Preis sollte immer möglichst hoch angesiedelt sein und bei Bedarf langsam gesenkt werden. Geduld zahlt sich in diesem Fall aus. Nicht das erste Kaufangebot ist das Beste und den zahlreichen Anfragen nach Dumpingpreisen sollte keine Beachtung geschenkt werden.

Fazit


Wer in Besitz eines gebrauchten iPhones ist, wird keine Probleme haben, es zu verkaufen. Über Erfolg oder Misserfolg entscheiden in Eigenregie des Verkaufes die investierte Zeit und Geduld, das iPhone zu vermarkten und auf den richtigen Zeitpunkt des Verkaufes zu warten. Um unkompliziert und schnellstmöglich ein iPhone zu verkaufen, lohnt sich der Vergleich von Resellern, denn auch hier gibt es Unterschiede. Gleich welche Möglichkeit Sie zum Verkauf Ihres iPhones nutzen, ob Reseller, Auktion oder Kleinanzeige, mit wenigen Tricks landet mehr Bargeld in Ihrem Geldbeutel.
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: iPhone und iPhone verkaufen
Facebook logo
Werde ein Fan auf