• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Per App zur Immobilie

Dienstag, 26. August 2014, 20:58 Uhr
Wohnungen gehen vor allem in Großstädten weg wie warme Semmeln. Kaum ist das Inserat online oder in der Zeitung, so ist auch schon ein Mieter gefunden. Damit man jetzt auch unterwegs keine Immobilienangebote mehr verpasst, gibt es Apps, mit der die Wohnungssuche so bequem wie noch nie war. Schließlich kann man mittlerweile schon fast alles mit dem Smartphone shoppen, wieso also nicht auch Wohnungen oder Häuser? Die Version des Immobilienportals Immowelt stellen wir nun einmal vor.

© iStock.com/bokan76


So funktioniert die App


Immowelt gehört mit 4,2 Millionen Besuchern und ca. 1,2 Millionen Wohnungs- und Hausangeboten pro Monat zu einem der meistbesuchtesten Immobilienportalen. Die kostenlose App kann man sich auf immowelt.de für Apple, Android, Google Play, Windows und Blackberry downloaden, sie funktioniert aber nur mit Registrierung. Nun aber zu den Funktionen.

Angenommen man schlendert durch die Gegend und denkt sich: Hier will ich wohnen! Mittels App und durch die Standorterkennung des Smartphones wird die aktuelle Position erfasst und alle verfügbaren Immobilien in der Nähe werden in Sekundenschnelle angezeigt. Praktisch, oder?

Natürlich kann man aber auch anhand der Stichwortsuche sein Wunschzuhause finden. Man kann beispielsweise nach „3 Zimmer Balkon“ suchen oder aber auch ein Häkchen bei Haus, Wohnung oder Grundstück setzen. Die gefundenen Ergebnisse kann man dann in die gewünschte Reihenfolge bringen, indem man nach Option, Preis, Wohnfläche usw. ordnet. Die Suchaufträge können auch gespeichert werden und falls es neue Angebote gibt, wird man via Push-Benachrichtigung informiert.

Hat das Wunschobjekt Balkon oder Zimmer mit viel Sonne, so zeigt die App sogar den täglichen Sonnenverlauf der Immobilie. Außerdem kann man sich den genauen Standort der Wohnung auf der Kartenansicht anzeigen lassen. Dies ist vor allem beim Abstimmen von Besichtigungsterminen sehr hilfreich. Ist die Anschrift noch nicht bekannt, so können Sie diese manuell eintragen, sobald Sie die genaue Adresse bekommen haben.

Seine Lieblingsangebote kann man sich auf einem Merkzettel abspeichern, um mehrere Wohnungen zu vergleichen oder sie Freunden zu zeigen. Auch wenn man auf immowelt.de angemeldet ist und dort bereits einen Merkzettel hat, so wird dieser automatisch mit der App verknüpft. Außerdem kann man zu den einzelnen Exposés eigene Notizen vermerken, die beliebig geändert werden können.

Bei der Wohnungssuche ist es üblich, sich mehrere Wohnungen anzusehen, manchmal sogar drei oder vier Stück am Tag. Hier ist die Kalenderfunktion praktisch. In die integrierte Agenda kann man die Besichtigungstermine eintragen, um keinen zu verpassen.

Wollen Sie selbst Ihre eigene Wohnung weitervermieten, so bietet die App auch eine Rubrik „Meine Anzeigen“, unter der Ihr eingestelltes Inserat angezeigt wird.
Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: App Store und Immowelt

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf