• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

Das neue Apple CarPlay

Mittwoch, 30. März 2016, 09:00 Uhr
Full 0fb1534b f22f 4ddc b919 86464f312359
© Apple
Was kann das neue Tool von Apple und wer unterstützt es?

Smartphones finden sich mittlerweile in allen Gesellschaftsschichten, sowohl bei jungen als auch bei älteren Leuten. Eine beachtliche Anzahl von ihnen besitzt ein iPhone, welches nun mit einem neuen Feature, dem Apple CarPlay daherkommt. Bei CarPlay handelt es ich um eine intelligente sowie sichere Möglichkeit, das iPhone im Auto zu verwenden. Allerdings sind noch nicht alle Modelle damit kompatibel. Der Grundgedanke ist, dass man alles, was man während einer Fahrt mit seinem iPhone machen möchte, mittels CarPlay und dem Display des Autos erledigen kann. Es können beispielsweise Wegbeschreibungen abgerufen, Nachrichten empfangen und gesendet werden, sogar Telefonate sind möglich. Und trotzdem schafft man es, sich auf die Straße zu konzentrieren. Und viel mehr als das iPhone anzuschließen wird auch nicht verlangt.

Die Funktionsweise
Bisher war es nicht möglich, sein Handy im Auto zu bedienen und gleichzeitig auf die Straße zu achten. Doch die CarPlay Technologie von Apple macht genau das möglich. Damit die Aufmerksamkeit des Fahrers allein auf der Straße bleibt, wird CarPlay mittels Sprachsteuerung von Siri gesteuert und wurde zusätzlich auf die Benutzung in Autos zugeschnitten. Alternativ funktioniert das System auch mit den Bedienelementen, die sich im Auto befinden. Ganz gleich, ob es ich um Tasten, Knöpfe oder einen Touchscreen handelt. Sogar die Apps wurden speziell für die Anwendung im Auto überarbeitet. Auf diese Weise kann man sie nutzen, während die Hände und Augen auf der Straße bleiben. Dort, wo sie hingehören.

Im Prinzip ist es ganz einfach. Alles, was man von den Apple Karten schon gewohnt war, wird einfach auf das Armaturenbrett übertragen. Apple CarPlay kann durch Abruf von Adressen in den Mails, Nachrichten, Kalendern und Kontakten erahnen, wohin man wahrscheinlich unterwegs ist. Der Orientierungsprozess wird auf diese Weise automatisiert, zumindest für Ortschaften, wo man häufiger zugegen ist. Oftmals entfällt sogar die Notwendigkeit, eine konkrete Adresse einzugeben. Darüber hinaus gibt es die Funktion „In der Nähe“, womit man Parkplätze, Tankstellen, Restaurants und noch viel mehr mittels Fingertipp finden kann. Eine mögliche Route lässt sich auf diese Weise bis ins Detail planen oder sogar spontan erweitern. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich auf einem langen Roadtrip oder auf dem Weg zur Arbeitsstelle befindet.

Telefonieren und Nachrichten schreiben
Zwar bietet das iPhone zahlreiche Möglichkeiten, die die herkömmlichen Funktionen des Telefonierens und Nachrichtenschreibens an Vielseitigkeit weit übersteigen, dennoch bleiben diese beiden Faktoren essenzielle Bestandteile eines Smartphones. Unerlässlich ist daher, dass sie in Zusammenhang mit Apple CarPlay vollwertig zur Geltung kommen. Telefonate werden ebenfalls mithilfe der Sprachassistenz von Siri bewerkstelligt. Ebenso das hören von Voicemails. Sollte man ein Telefonat aufgrund von dichtem Straßenverkehr nicht direkt entgegennehmen können, ist der Rückruf ganz einfach in Form einer Anfrage an Siri möglich. Das Gleiche gilt im Prinzip für Nachrichten. Siri ist in der Lage, Textnachrichten zu senden, zu beantworten und vorzulesen. Auch hier entfällt die Notwendigkeit, selbst auf das iPhone schauen zu müssen. Des Weiteren ist Apple CarPlay in der Lage, Sprachnachrichten direkt abzuspielen, sodass man keine Neuigkeiten mehr verpasst. Ganz egal, welches Format sie haben.

Arrangierte Musik
Eine der zentralen Funktionen, die ein iPhone bieten muss, ist die Wiedergabe von Musik. Was in der normalen Verwendung kein Problem darstellt, da man die Titel selbstständig per Touchscreen auswählen kann, wird bei Apple CarPlay wie folgt in die Tat umgesetzt. Zum einen stehen wieder die Bedienelemente des Autos zu Verfügung, um auf die Inhalte auf iTunes oder anderen Audioapps zuzugreifen. Alternativ kann die Musikauswahl auch mit Siri vonstattengehen. Hierzu wurde eine Einteilung eingeführt, sodass zwischen „Neu“ und „Für dich“ unterschieden werden kann. In diesen Kategorien gibt es Alben und Künstler, die einerseits Experten ausgesucht haben, und die andererseits auf dem persönlichen Musikgeschmack basieren. Selbst im Auto wird man demnach nicht auf seine Lieblingsmusik verzichten müssen.

Große Vielfalt an Apps
Was Smartphones und damit auch das iPhone so vielseitig macht, sind die zahlreichen Apps, die sich im Apple Store herunterladen lassen. Diese Apps sind zugeschnitten auf verschiedene Bedürfnisse, sodass jeder individuell entscheiden kann, ob er sie benötigt oder nicht. Im Auto ist die Verwendung der Apps logischerweise stark eingeschränkt, da man als Fahrer zwangsläufig auf die Straße achten muss. Daher unterstützt Apple CarPlay auch eine große Menge an Apps, wie zum Beispiel Podcasts, Hörbücher oder Stitcher. Zudem ist eine Kompatibilität mit den Apps der Autohersteller gegeben, woraus sich noch mehr Funktionen für CarPlay ergeben. Folgende Apps stellen eine Auswahl der Möglichkeiten dar: Audible, VOX, NPR One, Audiobooks.com, At Bat², Overcast, Downcast und Clammr.

Verschiedene Automodelle
Natürlich ist entscheidend, welche Automarken überhaupt mit Apple CarPlay kooperieren. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es mehr als 40 Autohersteller, die in ausgewählten Modellen CarPlay anbieten. Bekannte Vertreter sind zum Beispiel Audi, Citroën, Honda, Hyundai, Ford, Nissan, Peugeot, Mercedes oder BMW. Darüber hinaus gibt es noch weitere Hersteller, die man sich auf entsprechenden Quellseiten ansehen kann.

Doch die einzelnen Automodelle zu berücksichtigen, ist nur die halbe Miete. Denn abgesehen davon, ist das iPhone entscheidend. Wahrscheinlich kann sich jeder denken, dass veraltete Modelle des Kult-Smartphones mit der neuen Technologie des Apple CarPlay nicht kompatibel sind. Das ist ein logischer Denkschritt. Daraus folgt aber, dass ein bestimmtes Modell existiert, welches die Mindestvoraussetzungen für die Verwendung im Auto erfüllt. In diesem Fall handelt es sich um das iPhone 5 und alle dazugehörigen Varianten. So zum Beispiel das iPhone 5c oder 5s. Ebenso kann das iPhone SE oder alle Modelle des iPhone 6 verwendet werden. Des Weiteren ist anzunehmen, dass auch folgende Entwicklungen mit der Kompatibilität mit CarPlay ausgestattet sein werden.

Fazit zu CarPlay von Apple
Die Technologie, die mit Apple CarPlay im Alltag von interessierten Autofahrern integriert werden soll, kann das Treiben auf der Straße wirklich revolutionieren. Denn während man bisher auf einzelne Komponenten zurückgreifen musste, um sich den Straßenverkehr einigermaßen angenehm zu gestalten, vereint die CarPlay Technologie alles in einem einzigen Smartphone. So entfällt beispielsweise die Notwendigkeit, ein externes Navigationsgerät zu verwenden. Ebenso kann man seine Lieblingsmusik ganz einfach per Sprachsteuerung laufen lassen. CarPlay kommt dabei in der für Apple typischen intuitiven Handhabung daher. Keine komplizierten Handgriffe, sondern nur einfachste Elemente. Es ist deshalb eine optimale Voraussetzung, um die Autofahrer nicht von dem Straßengeschehen abzulenken.


Dieser Artikel wurde eingeordnet unter: iPhone, ios, app, carplay, Auto und Apps

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Jobs

Ähnliche Artikel

22.03.2016 10:13
07.09.2016 10:20
10.11.2015 17:14
14.03.2016 14:48
22.03.2016 10:26
Facebook logo
Werde ein Fan auf