• De Deutsch
  • Fr
  • En
  • Bg
  • Es

MAMP

Sonntag, 20. September 2015, 15:21 Uhr

Update von MAMP auf eine neuere Version



 



Bei der ersten Installation von MAMP sollten Sie darauf achten, das Sie einen separaten Ordner für das Document Root des Webservers anlegen und in den MAMP Einstellungen diesen Ordner als Root benutzen. Das hat den Vorteil, dass Sie später ohne Probleme Ihr MAMP updaten können, ohne das irgendwelche Daten verloren gehen.



Nutzen Sie die die Standardeinstellung, liegt das Document Root mit im Applikationsordner. Wenn Sie dann MAMP erneuern wollen, werden alle Daten überschrieben und sind verloren.



Um nun trotzdem eine vorhandene Installation zu updaten kopieren Sie zunächst das Document Root aus den MAMP Ordner an eine beliebige Stelle und stellen in MAMP dieses Verzeichnis als Root ein. Wenn Sie dann getestet haben ob alles funktioniert, können Sie problemlos eine neuere Version installieren.



 



VirtualHost mit MAMP



 



Um mit MAMP VirtualHosts nutzen zu können muss man die Dateien "/Applications/MAMP/apache/conf/httpd.conf " und "/etc/hosts" anpassen. Dabei werden in der httpd.conf die Verzeichnisse der VirtualHosts angeben. Diese Verzeichnisse können auch auf externen Festplatten liegen. Bei der Namensgebung des DocumentRoot für jeden VirtualHost sollte man darauf achten Sonderzeichen oder akzentuierten Buchstaben zu verwenden. Ein Beispiel für eine solche httpd.conf seht wie folgt aus




### Section 3: Virtual Hosts
#
#
# Use name-based virtual hosting.
#

NameVirtualHost *

#
# VirtualHost example:
# Almost any Apache directive may go into a VirtualHost container.
# The first VirtualHost section is used for requests without a known
# server name.
#

<VirtualHost *>
DocumentRoot "/Applications/MAMP/htdocs"
ServerName localhost
</VirtualHost>

<VirtualHost *>
DocumentRoot "/Applications/MAMP/vhost/projekt1"
ServerName projekt1
</VirtualHost>

<VirtualHost *>
DocumentRoot "/Volumes/Backup/vhost/projekt2"
ServerName projekt2
</VirtualHost>



Anschließend müssen wir die ServerName noch in der "/etc/hosts" verfügbar machen.



 


##
# Host Database
#
# localhost is used to configure the loopback interface
# when the system is booting. Do not change this entry.
##
127.0.0.1 localhost projekt1 projekt2
255.255.255.255 broadcasthost
::1 localhost

Suche

Werbung

Werde ein Fan auf Facebook

Ähnliche Artikel

Facebook logo
Werde ein Fan auf