Free Mac Software - Das Portal für freie Mac OS X Software
Follow us on twitter

Das Portal für freie Mac OS X Software.

  • Blog

Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer eines iPads. Meine ersten Eindrücke hatte ich bereits geschildert. Nach dem ersten Entdeckten der bereits installierten Programme wie z.B. YouTube, Mail, Safari und iBooks habe ich mich gefragt, wie man das iPad  mit weiteren Programmen sinnvoll nutzen kann. Auf der Suche nach einer Antwort bin ich auf das Buch „iPad und Apps in der Praxis – Internet und Medien so einfach wie nie“ gestoßen, dass mit der Mandl & Schwarz Verlag dankenswerter Weise kostenlos zur Verfügung gestellt hat und ich heute vorstellen möchte.

Inhalt und Zielgruppe des Buches

„iPad und Apps in der Praxis“ richtet sich in erster Linie an frisch gebackene iPad-Besitzer und diejenigen, die sich vor dem Kauf über Anwendungsmöglichkeiten informieren wollen.

Das gesamte 1. Kapitel befasst sich daher mit der Inbetriebnahme des iPads, mit Einstellungen zum Internetzugang via WLAN und UMTS (falls UMTS-Modul vorhanden, falls nicht verweist der Autor Hans Dorsch auf den UMTS-WLAN-Router Huwai E5 (Affiliate-Link)), Hinweisen zur Datensicherung, die Anbindung an MobileMe und/oder Exchange-Servern, der Umgang mit dem App Store und das nutzen von Zubehör wie externen Tastaturen oder auf den Apple Earphones. Hier fand ich besonders die Tipps zur Fernsteuerung des iPads mit der integrierten Fernbedienung der Earphones interessant … was es nicht alles an „Tastenkombinationen“ gibt … Wer vorher noch nie mit Apple-Produkten in Berührung gekommen ist, wird alle notwendigen Informationen finden, um das iPad „richtig“ in Betrieb zu nehmen. Kenner der Materie können das Kapitel überspringen.

Das 2. Kapitel befasst sich mit dem Umgang von Safari und erklärt dabei alle Funktionen. Zusätzlich stellt der Autor noch nützliche Apps, wie Quix und Instapaper (Affiliate-Link), vor. Für mich neu war, dass man mit Safari gespeicherte Lesezeichen auch auf dem Homescreen ablegen kann.

Im nächsten Kapitel geht es um Musik, Filme und Bücher – im Speziellen um die Synchronisierung mit iTunes und dem Kaufen im iTunes Store. Dabei stellt Hans Dorsch auch Strategien für das automatische Synchronisieren von der iTunes-Mediathek und dem iPad dar. Hier kommen intelligente Wiedergabelisten zum Einsatz, um die aktuellen Titel und die Lieblingssongs dabei zu haben ohne die maximal Speicherkapazität des iPads zu überschreiten. In diesem Kapitel werden ebenfalls nützliche Apps vorgestellt (z.B. SoundHound (Affiliate-Link)). Ein Hinweis, der mir ebenfalls neu war, ist dass auf dem iPad gekaufte Filme nur auf dem iPad geschaut werden können. Was mich bereits unabhängig von dem Buch beschäftigt hat, ist das Streamen von Videos auf dem iPad. Hierfür hatte ich bereits Air Video als Tipp von euch erhalten und auch dieses Programm findet Erwähnung im Buch und auch auf Free Mac Software ;)

Kapitel 4 beschäftigt sich mit Mac Mail, Chatten und Twittern auf dem iPad, wobei Mac Mail am intensivsten besprochen wird. Dabei werden nicht nur die Funktionen von Mac Mail auf dem iPad und die Integration in den verschiedenen Programmen erläutert, sondern auch Strategien zum Organisieren von Email-Postfächern und Abarbeiten von Emails vorgestellt. Hier ließ sich der Autor Hans Dorsch von der Getting Things Done-Methode (Affiliate-Link) inspirieren.  Völlig überrascht war ich von der Möglichkeit mit dem iPad zu telefonieren. Dies ist mit der App Truphone und dem dazugehörigen Webdienst möglich.

Das darauf folgende Kapitel zeigt, wie das iPad zur produktiven Arbeitsumgebung wird. Unter anderem geht es um eine sinnvolle Strukturierung aller auf dem iPad installierten Apps, der Vorstellung von iCal und wie sich Termine durch Gruppierungen übersichtlich zusammenfassen lassen und der Vorstellung weiterer Apps zur Arbeitsorganisation. Dabei werden auch Strategien zum Aufgaben- und Projektmanagement in Kombination mit iPad, iPhone und Mac vorgestellt – hier heißt die Lösung TaskPaper (Affiliate-Link). Zum Erledigen von Bankgeschäften werden ebenfalls passende Apps vorgestellt.

Das gesamte 6. Kapitel befasst sich mit iWorks für iPad. Hier werden die 3 Programme Numb3rs, Pages und Keynote detailliert besprochen und besonders die Einschränkungen gegenüber den Mac-Versionen erwähnt. Wer mit dem Gedanken spielt sich diese Apps zuzulegen, sollte sich mit diesem Abschnitt befassen. Aber auch diejenigen, die bereits iWorks für iPad besitzen, werden hilfreiche Funktionsbeschreibungen finden.

Das letzte Kapitel geht noch einmal auf Einstellungen zum Einrichten von MobileMe und MS Exchange ein und zeigt unter anderem wie sich Fotos von Flickr auf dem iPad speichern lassen …

Aufbau und Optik des Buches

Das Buch wird als gedrucktes Werk broschiert ausgeliefert, ist aber auch als eBook erhältlich. Alle im Buch verwendeten Grafiken (sehr viele) sind farbig. Es wird eine gut lesbare und große Schrift verwendet, was ich sehr positiv finde … kleine Schriften führen bei mir zur schnellen Ermüdung.

Um wichtige Informationen hervorzuheben, verwendet der Autor Symbole, die prominent am rechten oder linken Rand platziert sind.

Vor- und Nachteile des Buches

Einziger Nachteil ergibt sich vielleicht in den Erwartungen durch den Titel „… in der Praxis“. Es werden zwar Apps vorgestellt, die das iPad erst wirklich praxistauglich machen, jedoch sind diese dem versierten Anwender bereits bekannt.

Vorteilhaft sind die vielen Beispiele und Strategien, die erst den Nutzen und die Stärken der vorgestellten Apps deutlich machen. Hier geht der Autor über eine reine Funktionsbeschreibung hinaus, was mir sehr gut gefallen hat.

Positiv ist auch die Hervorhebung von wichtigen Informationen durch zusätzliche Symbole. Leider sind diese nicht erklärt worden, erschließen sich aber beim Lesen des Buches. Die Kapitelaufteilung des Buches gefällt mir ebenfalls sehr gut. Das Inhaltsverzeichnis ist leicht verständlich und ermöglicht es direkt dort „hinzuspringen“ wo man hin möchte.

Fazit

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und einige Punkte waren auch für mich als langjährigen Mac- und iPhone-User neu. Dennoch richtet sich das Buch aus meiner Sicht in erster Linie an iPad-Neueinsteiger. Neben dem Vorstellen der unterschiedlichsten Apps und Einstellungen wird auch auf die Anwendung konkret eingegangen, was bei mir sehr gut angekommen ist.

Bei einem Preis von 19,90 € würde ich das Buch jedem Einsteiger empfehlen, der wissen möchte, was alles mit dem iPad möglich ist. Das Buch zeigt, dass man mit dem iPad viel mehr als nur Musik hören, Surfen und Emails schreiben kann.

Das Buch, eine Leseprobe als PDF und das eBook gibt es auf den Webseiten des Mandl & Schwarz Verlags.

Verlosung

Um das Buch zu gewinnen, müsst ihr in den Kommentaren nur schreiben, warum gerade ihr das Buch benötigt. Unter allen Teilnehmern, die bis zum 11.08.2010 14:00 Uhr einen Kommentar hinterlassen, verlose ich das Buch. Wie immer entscheidet der Zufall und Rechtswege sind ausgeschlossen. Denkt bitte daran, bei den Kommentaren eine valide Email-Adresse zu hinterlassen.

Update am 15.08.2010:
Der Gewinner steht fest … Anton darf sich über das Buch “iPad und Apps in der Praxis” freuen. Herzlichen Glückwunsch!


 

 

9 Reaktionen zu “iPad und Apps in der Praxis – Buchvorstellung und Verlosung”

  1. Anton
    Am 7. August 2010 um 19:47 Uhr

    Ich würde gerne das Buch gewinnen, da ich ein großer iPad Fan bin und im Buch sicher ein paar tolle Tipps finden werde.

  2. Henning
    Am 8. August 2010 um 07:23 Uhr

    Moin Andreas,
    für mich wären vor allem die Tastenkombinationen für die Fernsteuerung interessant, sowie das Kapitel über iWorks auf dem iPad.

  3. Thomas
    Am 8. August 2010 um 16:18 Uhr

    Hallo,
    Dieses Buch würde mir den Einstieg in die iPad Welt vereinfachen. Zudem möchte ich in der Firma das Gerät zukünftig nutzen. Leider ist mein Arbeitgeber noch voll gegen Apple und deren Produkte was ich aber gerne ändern möchte ;-)

    Gruss Thomas

  4. Niklas
    Am 9. August 2010 um 08:17 Uhr

    Ich würde gerne das Buch gewinnen, da ich überzeugt vom iPad bin, sicherlich noch etwas lernen kann und ein großer Fan von Büchern bin, die man auch bei Sonnenschein lesen kann (im Gegensatz zu Bildschirmen)

  5. Lia
    Am 9. August 2010 um 17:06 Uhr

    Ich würde gerne gewinnen, weil ich Bezug auf iPad und Apps wirklich (noch) ein DAU bin. ^^

  6. Claus
    Am 10. August 2010 um 13:41 Uhr

    Das Buch scheint ein perfekter Helfer für Einsteiger zu sein. Hätts auch gern.

  7. Achim
    Am 24. August 2010 um 17:07 Uhr

    Ich brauche dringend Hilfe und Anleitungen um das iPad produktiv einsetzen zu können. Das Buch konnte ich deshalb sehr gut gebrauchen.

  8. Andreas
    Am 26. August 2010 um 23:10 Uhr

    @Achim: Du bist leider ein wenig spät dran, dass Buch wurde bereits am 15.08.2010 verlost …

  9. Lena
    Am 1. März 2013 um 16:27 Uhr

    Toller Artile. LG

Einen Kommentar schreiben

 
 
Eintragen bei
  • hype
  • Eintragen bei  Oneview
  • Eintragen bei  Readster
  • Eintragen bei  Newsvine
  • Eintragen bei  Reddit
  • Eintragen bei  Webnews
  • Eintragen bei Digg
  • Eintragen bei  del.icio.us
  • Eintragen bei  Google
  • Eintragen bei  Mr. Wong
  • Eintragen bei  Technorati
  • Eintragen bei  Yahoo!
Werbung
 
Freunde & Bekannte Freunde einladen
blogoscoop
© 2014 andreas-witt.net powered by WordPress